Hohenstaufen

altHohenstaufen o Staufer/alt
► Dinastía alemana de Suabia que reinó en el Sacro Imperio Romano Germánico de 1138 a 1254. Su fundador fue el conde Federico (m. 1105). A esta dinastía pertenecen los emperadores Conrado III, Federico I Barbarroja, Enrique VI, Federico II y Conrado IV.

Enciclopedia Universal. 2012.

Mira otros diccionarios:

  • Hohenstaufen — Saltar a navegación, búsqueda Escudo de armas de los Hohenstaufen Hohenstaufen o Staufer, también conocidos como gibelinos, dinastía de emperadores del Sacro Imperio Romano Germánico, monarcas de Alemania y de Sicilia, originaria de la reg …   Wikipedia Español

  • Hohenstaufen — steht für: das Geschlecht der Staufer Hohenstaufen (Göppingen), Ortsteil von Göppingen, Baden Württemberg Burg Hohenstaufen, Ruine bei Göppingen, Stammsitz der Staufer Hohenstaufen (Berg) (684 m), Berg der Schwäbischen Alb bei Göppingen, einer… …   Deutsch Wikipedia

  • Hohenstaufen [2] — Hohenstaufen (Staufer), Herrschergeschlecht, das von 1138–1254 den deutschen Königsthron innehatte. Der erste Ahnherr war der Ritter Friedrich von Büren um die Mitte des 11. Jahrh., so genannt nach dem Ort Büren, d. h. Wäschenbeuren, jetzt dem… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Hohenstaufen [2] — Hohenstaufen, Staufer, deutsches Fürstengeschlecht, das 1138 1254 den Kaiserthron innehatte und 1268 mit Konradin in männlicher Linie erlosch. – Ahnherr ist Friedr. von Büren, benannt nach einem Dorfe (jetzt Wäschenbeuren) nahe dem Hohenstaufen… …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Hohenstaufen — Hohenstaufen, Dorf im württemb. Donaukreis, (1900) 1219 E., am Fuße des 682 m hohen Felskegels H., welcher die 1525 im Bauernkriege zerstörte Stammburg der Hohenstaufen trug; spärliche Reste …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Hohenstaufen [1] — Hohenstaufen, Pfarrdorf im Oberamte Göppingen des württembergischen Donaukreises; Linnen u. Wollenbandweberei; 1182 Ew. Dabei liegt die Stammburg des Kaiserhauses H., jetzt in Ruinen; erbaut im 11. Jahrh. von Friedrich von Büren, dem urkundlichen …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Hohenstaufen [2] — Hohenstaufen, deutsches Kaisergeschlecht, welches aus Schwaben stammte; als Stammvater wird Friedrich um 988 genannt; Heinrich soll unter Kaiser Heinrich III. schon eine eigene Kanzlei in Waldhausen besessen haben; dessen Sohn Friedrich von Büren …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Hohenstaufen [1] — Hohenstaufen (wegen der Worterklärung vgl. Staufen), 1) (Hoher Staufen) 684 m hoher Bergkegel auf der zwischen Fils und Rems liegenden Vorkette der Rauhen Alb, unweit Göppingen im württemberg. Donaukreis, hat auf seinem Gipfel die dürftigen… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Hohenstaufen — Hohenstaufen, deutsches Kaisergeschlecht, so genannt von einer Burg auf dem Berge H., einem Vorsprunge der rauhen Alp unweit Schwäbisch Gmünd. Das Geschlecht war ein nicht bedeutendes schwäb. adeliges, das sich von Büren (Wäschenbeuren) nannte.… …   Herders Conversations-Lexikon

  • Hohenstaufen — maison allemande, originaire de Souabe, dont cinq membres régnèrent sur le Saint Empire, de 1138 à 1254 (Frédéric Ier Barberousse, notam.) …   Encyclopédie Universelle

  • Hohenstaufen — [hō΄ən shtou′fən] n. name of the ruling family of Germany (1138 1208; 1215 54) & of Sicily (1194 1268) …   English World dictionary

Compartir el artículo y extractos

Link directo
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.